STRESS

Unsere hochzivilisierte Welt erlaubt kein Flucht- und Kampfverhalten und bietet nur wenige Ventile um Stress zu bewältigen. Stress ist nicht immer nur der reine Zeitdruck, was viele fälschlich annehmen. Stress baut sich vielmehr in vielen Situationen auf, welche die betreffenden Personen in einen unerträglichen Druck geraten lassen. Auch ein permanentes Überangebot an Reizen belastet den Körper. Nicht lösbar erscheinende Probleme. Der dauernde Arbeits- und Leistungsdruck, besser sein zu müssen als der Kollege und vieles mehr, sorgen für langanhaltenden Stress. Stress schwächt unser Immunsystem und macht uns angreifbarer für Infektionskrankheiten. Stresssituationen lassen Menschen zu Schokolade und Co greifen, wodurch Sie die Übersicht über Ihre Essgewohnheiten verlieren.

 


 

Stress zu bewältigen,  ist ein großes Geschenk an sich selbst.

 

 Lerne gezielt Grenzen zu ziehen, zum Beispiel auch mal 'nein' zu sagen. Prioritäten zu setzen, das für Dich wirklich Wichtige an erste Stelle zu setzen. Lerne das Leben wieder zu genießen, Genuss vertreibt den Verdruss und Sie können Ihre Batterien wieder aufladen. Schaffe dir die Freiräume die du brauchst, Erholung von beruflichen aber auch privaten Verpflichtungen sind wichtig. Nur wenn du wieder die Kontrolle über dich und dein Handeln zurückgewinnst, wenn du dich  nicht mehr fremdgesteuert fühlst, dann ist Stress kein Gegner mehr für dich.

Ursachen, die zu Stress führen, können vielfältig sein: 
* Partnerschaftsprobleme. 
* Probleme am Arbeitsplatz. 
* Zwischenmenschliche Konflikte. 
* Mangelnde Akzeptanz der eigenen Person usw. 

 

 

 

Was ist eigentlich Stress ?

Stresssituationen sind ganz natürliche Vorgänge, gesteuert durch Hormone in unserem Körper, die Stresshormone.
Die bekanntesten Hormone in diesem Zusammenhang sind Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol, diese geben uns den gewissen Kick und bringen uns in Hochstimmung. Das Herz schlägt schneller und zusätzliche Energie kommt frei. Ein Vorgang der äußerst wichtig für uns ist, zum Beispiel, um eine gefährlichen Situation zu meistern.

Für unsere Vorfahren war dieses überlebensnotwendig. Im Kampf mit wilden Tieren musste schnell reagiert werden. Kämpfen oder weglaufen, für beides war Energie erforderlich und das möglichst schnell. Nach erfolgreicher Flucht oder Kampf, beruhigte sich der Körper wieder und der Normalzustand kehrte zurück. Bei ständig wiederkehrenden Stress bleibt jedoch unser Körper unter Hochspannung. 


Ein Stressberater/Counsellor behandelt nicht und verschreibt keine Medikamente, kann aber durchaus neben der regulären Behandlung bei ihrem Arzt für eine schnellere Besserung der genannten Symptome führen.